Simon Schnorr «mit prächtigem Bariton und grosser Bühnenpräsenz» in der Rolle des Giacomo Casanova am Theater Orchester Biel Solothurn

Die Spielzeit 2021/22 beginnt für Simon Schnorr mit einem Wiedersehen als Casanova in Paul Burkhards (1911-1977) Oper «Casanova in der Schweiz» am Theater Orchester Biel Solothurn (TOBS). Das in Vergessenheit geratene Werk feierte im vergangenen Jahr, am 30. Oktober 2020, seine umjubelte Wiederentdeckung am Stadttheater Solothurn. Aufgrund des coronabedingten Veranstaltungsverbotes in der Schweiz wurde die Premierenvorstellung gleichzeitig zur Dernière, woraufhin sämtliche Vorstellungstermine der Spielzeit 2020/21 auf die Saison 2021/22 verschoben wurden. Für Simon Schnorr wurde die Übernahme der Titelpartie zu einem großen persönlichen Erfolg. Seine Erfahrungen als Interpret des Giacomo Casanova in der Zusammenarbeit mit Hollywood-Schauspieler John Malkovich in dessen Musiktheaterproduktion «The Giacomo Variations» kamen ihm in der Rollenvorbereitung zu «Casanova in der Schweiz» ebenso zugute wie seine zahlreichen Auseinandersetzungen in der Verkörperung einer zweiten großen Verführergestalt der europäischen Kulturgeschichte, der des Don Giovanni in Mozarts gleichnamiger Oper. Die Presse urteilte bei der Premiere von «Casanova in der Schweiz» am Stadttheater Solothurn wie folgt:

«[…] Simon Schnorr […] ließ einen Bariton von eminentem Höhenglanz und einer satten, virilen Mittellage hören […].»
Th. Baltensweiler, Das Opernglas, Dezember 2020
Kritik lesen

«Mit seinem leuchtenden Bariton ist Simon Schnorr in der Titelrolle der perfekte Verführer […].»
Peter Hagmann, Opernwelt, Dezember 2020
Kritik lesen

«Simon Schnorr […] erfüllt die Rolle mit prächtigem Bariton und grosser Bühnenpräsenz mit prallem Leben.»
Jan Krobot, Der Neue Merker, 02. November 2020
Kritik lesen

«[…] Simon Schnorr füllt die Titelrolle prachtvoll aus […].»
Christian Berzins, CH Media, 02. November 2020
Kritik lesen

«Simon Schnorr ist der seidene Verführer mit dem gewissen Etwas. Die Galanterie kontrastiert er mit seinem markanten wie wandelbaren Bariton.»
Peter Wäch, O-Ton, 03. November 2020
Kritik lesen

«Allen voran Simon Schnorr in der Titelpartie, ein Womanizer vom Scheitel bis zur Sohle. Ein Casanova-Sänger mit Don-Giovanni-Qualitäten, toller Stimme und empathischem Spiel.»
Silvia Retz, Solothurner Zeitung, 02. November 2020
Kritik lesen

Seit dem 17. September 2021 steht die Produktion «Casanova in der Schweiz» nun wieder auf dem Spielplan des TOBS. Es sind 18 Vorstellungen angesetzt.